Zurück : Über den Lotsen

Über den Lotsen:


DIE IDEE :

Der Beratungslotse ist 1997 aus der Idee entstanden, durch Vernetzung und Zusammenarbeit die Wirksamkeit der Aktivitäten unterschiedlicher mit der Beratung, Betreuung und Begleitung von Kindern und Jugendlichen und ihrer Familien befassten Institutionen zu steigern.

Mit dem Beratungslotsen Bremerhaven haben wir in bislang vier Auflagen ein Verzeichnis der nichtkommerziellen Institutionen und Initiativen vorgelegt, die in der Seestadt Hilfen für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen bieten.

Der Beratungslotse stellt die verschiedenen Angebote dar und bietet allen Nutzern die Möglichkeit, gezielter die Hilfen auszuwählen, die sie für ihre Arbeit benötigen und bietet vielfältige Informationsmöglichkeiten auch für Eltern.

Rein kommerzielle Anbieter und Einrichtungen werden im Beratungslotsen nicht berücksichtigt. Die im Beratungslotsen erfassten Institutionen werden aber an sie verweisen, wenn sie zur Betreuung der Kinder und Jugendlichen oder ihrer Familien sinnvolle Hilfen und Beiträge leisten können.

Mittlerweile ist der Beratungslotse ein Arbeitsinstrument und fester Bestandteil von Beratung in Bremerhaven.

DAS INTERNET :

Im Herbst 2003 ging der Beratungslotse erstmals online.

Möglich wurde dieser Schritt durch eine Finanzierungszusage durch das Amt für Jugend, Familie und Frauen, das mit dem Dienstleistungszentrum Grünhöfe und dem dortigen Internet Treff über eine Einrichtung verfügt, die die Internetpräsentation des Beratungslotsen und die technische Datenpflege professionell betreut.

In der online Version des Beratungslotsen finden Sie zunächst - in aktualisierter und korrigierter Form - die Einträge aus der 4. Auflage des gedruckten Beratungslotsen. Diese „traditionelle“ Form des Beratungslotsen ermöglicht allen Institutionen und Initiativen Zugriff auf den Datenbestand.

DIE REGELN :

Wissen Sie von nichtkommerziellen Einrichtungen, die im Beratungslotsen noch nicht berücksichtigt sind oder gibt es Veränderungen in ihrem Arbeitsbereich, so lassen Sie es uns möglichst rasch wissen. Ihre Mitteilungen senden Sie entweder als e-Mail an den Administrator – Genaueres hierzu finden Sie unter Regeln auf der Website – oder aber, falls Sie über keinen Internetzugang verfügen, mithilfe des in der Druckausgabe des Beratungslotsen enthaltenen Rückmeldebogens an die Berufspädagogische Beratungsstelle des Schulamtes.

Das Team des Beratungslotsen hat das Konzept des Beratungslotsen entwickelt und betreut auch die online Version redaktionell. Für die inhaltliche Richtigkeit der Einträge kann sie dabei keine Verantwortung übernehmen.

DAS ZIEL :

Die Eintragungen im Beratungslotsen sollen einen Überblick über die Angebote der in Bremerhaven mit Beratung, Betreuung und Begleitung von Kindern und ihrer Familien befassten Einrichtungen geben und auf diese Weise eine bessere und effektivere Zusammenarbeit zwischen diesen Einrichtungen ermöglichen.

Kooperation lebt von der gegenseitigen Akzeptanz und dem Vertrauen in die Kompetenz des anderen. Inwieweit Zusammenarbeit tatsächlich zustande kommt, ist jedoch immer von der Bereitschaft der einzelnen Personen abhängig – Kollegialität lässt sich nicht verordnen.

Nicht jeder Fall kann gelöst werden! - auch unter Einbeziehung von weiteren Experten nicht! Ein solch unbefriedigendes Erlebnis sollte jedoch nicht dazu führen, die Kommunikation mit anderen Professionellen abzubrechen.

DAS TEAM DES BERATUNGSLOTSEN

William Grandke, Ortspolizeibehörde Bremerhaven – Führungsstab

Dr. Angela Krönauer-Ratai Gesundheitsamt – Kinder- und Jugendgesundheitsdienst

Cornelia Zwetsch, Werkstattschule Bremerhaven